geo

Wann ist eigentlich ein Bild fertig? Aufhören sollte man immer bevor es fertig ist. Hört sich merkwürdig an, ist aber so. Natürlich obliegt die Entscheidung in der Freiheit des Malers, dennoch kann man ein Bild bei der Weiterverarbeitung verhältnismäßig schnell zerstören. Hierzu kann manchmal schon ein Pinselstrich genügen. In der Nachbearbeitung eines Fotos existieren hierzu sehr starke Ähnlichkeiten. Am Ende, wenn man denn dazu kommt, entscheidet der Maler. Dennoch ist es manchmal schwer den Abschluss zu finden. – Weniger ist mehr- könnte die Prämisse sein, aber ab welchem Zeitpunkt ist dies so?

Immer dann, wenn es scheint schwierig zu werden, sollte der Zeitpunkt für das Ende der Arbeit gekommen sein. Verliert man langsam den Spaß an der Bearbeitung und hat das Gefühl, dass das Bild noch nicht fertig ist, sollte man aufhören und das Bild am nächsten Tag nochmals begutachten. Das ist, denke ich, die beste Methode ein Werk zu beenden. Zwischenzeitlich kann man ja ein neues Werk angehen, so bekommt man auch Abstand zu seiner ersten Arbeit. Egal welche Methode man wählt, wenn man ein gutes Gefühl hat, wird es auch ein gutes Bild.

geo

Geo
Markiert in:                        

Kommentar verfassen:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.